Der Reichsrat. Vertretung der deutschen Länder bei der Gesetzgebung und Verwaltung des Reichs 1919-1934

Der Reichsrat. Vertretung der deutschen Länder bei der Gesetzgebung und Verwaltung des Reichs 1919-1934

Ein biographisches Handbuch. Unter Einbeziehung des Bundesrates Nov. 1918-Febr. 1919 und des Staatenauschusses Febr.-Aug. 1919

von Joachim Lilla

Seit der Errichtung des Norddeutschen Bundes 1867 gab es in Deutschland ständig, mit Ausnahme der Jahre zwischen 1934 und 1949, eine Vertretungskörperschaft der deutschen Bundesstaaten bzw. Länder. Das vorliegende Handbuch hat die Zusammensetzung des Reichsrats der Weimarer Republik zum Gegenstand. Da der Reichsrat 1919 in unmittelbarer Fortsetzung seiner Vorgänger, des Bundesrates und des Staatenausschusses, tätig wurde, wurden auch diese mit einbezogen. Insgesamt werden 819 Bevollmächtigte und stellvertretende Bevollmächtigte biografisch dokumentiert. In der Einleitung stellt Joachim Lilla die Entwicklung vom Bundesrat zum Reichsrat, die Geschichte und Tätigkeit des Reichsrats sowie die unmittelbare Vertretung der preußischen Provinzen im Reichsrat eingehender dar.

Reihe: Veröffentlichungen der Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien (KGParl)

Gebunden
375 Seiten
18 x 25 cm
ISBN 978-3-7700-5279-0
1., Aufl., Oktober 2006

sofort lieferbar

98,– € *

Weitere Titel entdecken

Reich und Stände
Reich und Stände
Ideen und Wirken des deutschen politischen Exils in...

Christine Teusch
Christine Teusch
Eine politische Biografie

* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten