Ich liebte Sträfling N° 1

Ich liebte Sträfling Nummer 1

Ich liebte Sträfling N° 1

von Dorothee Achenbach

240 Seiten, Klappenbroschur
ISBN 978-3-7700-2030-0
März 2017

Blick ins Buch
Buchcover
Pressetext

 16,99 inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 2030-0 Kategorien: , , ,

Dorothee Achenbach schilderte in ihrem autobiografischen Bestseller „Meine Wäsche kennt jetzt jeder“ voller Humor, wie ihr bisheriges Leben durch die Verhaftung ihres Ehemanns, des Kunstberaters Helge Achenbach, von einem Tag auf den anderen zerbrach. Doch wie ging es weiter? – Mit ihr, ihrem Leben, den Prozessen, ihrer Ehe?

In ihrem neuen Buch „Ich liebte Sträflling N°1“ erzählt sie es. Dorothee Achenbach spricht erstmals über die gemeinsame Vergangenheit mit ihrem schillernden Gatten. Sie erinnert sich an die Anfänge einer großen Liebe und die Stationen einer langen, temperamentvollen Beziehung zu einem Mann, der mittlerweile wegen Millionenbetrugs rechtskräftig verurteilt ist und seine Strafe verbüßt. Sie gewährt uns einen Blick auf Momente eines privilegierten und glücklichen Lebens in der Welt der Kunst und in der höheren Gesellschaft.

weiterlesen »

Sie geht der Frage nach, wie es zu der Tragödie kommen konnte, an deren Ende das Scheitern eines Lebensplans und eines großen Versprechens steht. Sie analysiert, wie man mit Betrug, tiefer Verletzung und Vertrauensverlust umgehen kann. Wir dürfen sie aber auch auf ihrem Weg in ihr neues Leben begleiten. Sie berichtet über die Zeit nach den großen Umwälzungen und wie sich ihr Leben als alleinerziehende Mutter entwickelt hat: Wir begegnen Alltagswahnsinn, Justizverfolgung sowie emotionalen Achterbahnfahrten, die zahlreichen Lesern mit Beziehungskrisen nicht unbekannt sein dürften. Dabei beeindruckt Dorothee Achenbach wie schon in ihrem ersten Buch mit klugem Wortwitz, verblüffender Offenheit, feinsinniger Satire und der unerschütterlichen Zuversicht und Kraft, ihr Leben nach der Katastrophe zu meistern.

« schliessen

Ich liebte Sträfling N° 1

Dr. Dorothee Achenbach wurde in Trier geboren. Sie studierte Kunstgeschichte, Politik- und Literaturwissenschaften in Trier, München sowie in Paris und Rom. 1991 wurde sie promoviert. 1996 heiratete sie Helge Achenbach, Ende 2016 wurden sie geschieden. Sie haben zwei gemeinsame Kinder. Nach Tätigkeiten bei verschiedenen TV-Sendern arbeitet sie seit fast 25 Jahren in der Kunstberatung. Sie ist als Moderatorin sowie freie Journalistin tätig und machte sich 2016 mit „Black Label Art Consultancy & Services“ selbstständig. 2015 erschien ihre autobiografische Geschichte „Meine Wäsche kennt jetzt jeder“, die es auf Anhieb in die Spiegel-Bestseller-Liste schaffte.

Ich liebte Sträfling N° 1